Dienstag, 23.07.2024

Anleger weltweit erhalten Rekordsumme von Unternehmen

Tipp der Redaktion

Clara Becker
Clara Becker
Clara Becker ist eine engagierte Journalistin, die sich mit Leidenschaft und Hingabe für soziale Themen einsetzt.

Börsennotierte Unternehmen zahlen Rekorddividenden im ersten Quartal 2024. Alibaba und Meta tragen maßgeblich dazu bei. Die USA verzeichnen Quartalsrekord, während Europa einen Rückgang verzeichnet.

Die 1.200 größten börsennotierten Firmen zahlten im ersten Quartal 2024 insgesamt 339,2 Milliarden Dollar an ihre Aktionäre aus. Dies war ein Anstieg um 2,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Meta und Alibaba zahlten erstmals Teile ihres Gewinns an ihre Anleger aus, mit 1,1 Milliarden Dollar von Meta und 2,6 Milliarden Dollar von Alibaba.

Die USA verzeichneten einen Quartalsrekord mit mehr als 180 Milliarden Dollar an Dividendenauszahlungen.

Europa dagegen verzeichnete einen Rückgang bei den Dividendenauszahlungen im Vergleich zum Vorjahr, wobei dies typischerweise im ersten Quartal geschieht. Die größten deutschen börsennotierten Unternehmen zahlten 2,4 Prozent mehr Dividenden als im Vorjahr aus, insgesamt 53,8 Milliarden Euro.

Die Rekorddividenden im ersten Quartal 2024 und die maßgebliche Beteiligung von Unternehmen wie Alibaba und Meta deuten auf eine positive Entwicklung für Aktionäre hin. Die Quartalsrekord in den USA zeigt eine starke Performance des US-Marktes, während Europa einen Rückgang verzeichnet, der jedoch auf saisonale Schwankungen zurückzuführen ist.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten