Dienstag, 23.07.2024

Die größte Volksbank Deutschlands entsteht durch Fusion

Tipp der Redaktion

Lukas Brandt
Lukas Brandt
Lukas Brandt ist ein talentierter Redakteur, der mit seiner Kreativität und seinem Gespür für spannende Geschichten überzeugt.

In Frankfurt entsteht die größte deutsche Volksbank durch die Integration der Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg. Die Aschaffenburger Bank hatte mit strukturellen Risiken zu kämpfen und konnte nicht eigenständig überleben. Die Fusion bietet bessere Perspektiven, höhere Einkommen und Kosteneinsparungen.

Die Raiffeisen-Volksbank Aschaffenburg bringt ein Geschäftsvolumen von 3,5 Milliarden Euro ein, während die Frankfurter Volksbank mit einem Volumen von 15,5 Milliarden Euro beteiligt ist. Die strukturellen Risiken der Aschaffenburger Bank resultierten aus Bau- und Immobiliengeschäften, wobei vor vier Jahren stille Reserven in Höhe von 9,2 Millionen Euro gehoben wurden.

Im Bankensektor schließen jährlich 40 Volksbanken und schließen sich stärkeren Nachbarn an, was die Notwendigkeit von Fusionen verdeutlicht. Durch die Fusion der beiden Volksbanken werden jährliche Einsparungen von bis zu 15 Millionen Euro erwartet.

Die Fusion wird als Lösung für die schwierige Lage der Aschaffenburger Bank angesehen und bietet Chancen für Mitarbeiter, Mitglieder und die zukünftige Geschäftsentwicklung. Sie stärkt die Position im Wettbewerbsumfeld und verdeutlicht die aktuellen Herausforderungen im Bankensektor.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten