Mittwoch, 24.07.2024

Braunschweigs großes Metalfestival: Rock in Rautheim im Rückblick

Tipp der Redaktion

Julia Neumann
Julia Neumann
Julia Neumann ist eine engagierte Reporterin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer kreativen Schreibe überzeugt.

Rock in Rautheim ist Deutschlands größtes Inklusionsfestival und ein Heavy Metal-Festival mit bombastischer, epischer und harmonischer Atmosphäre, das prominente Bands und Fans aus ganz Europa anzieht. Das Festival verzeichnete über 2500 Zuschauer pro Tag, eine Steigerung von 2023 mit nur 1500 pro Tag. Es gab eine neue 120 Quadratmeter große Bühne mit 11 Meter Höhe, 6000 Liter Bier und 12.000 verkaufte Essen. Das Festival finanziert die Lebenshilfe und ist bekannt für die Verschmelzung von Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen. Prominente Bands, wie Rage und Brothers of Metal, treten auf und fühlen sich als Teil der Rock-in-Rautheim-Familie.

Trotz des Wachstums und des Potenzials, die goldene Marke von 3000 Besuchern zu knacken, steht die Inklusion immer im Vordergrund, auch wenn sie erst im Hintergrund sichtbar wird. Das Festival vermittelt eine harmonische Atmosphäre und ermöglicht es den Menschen, sich in der Musik zu verlieren und ihre Gefühle herauszulassen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten