Donnerstag, 11.07.2024

Gleichberechtigtes Headbangen beim Rock in Rautheim

Tipp der Redaktion

Julia Neumann
Julia Neumann
Julia Neumann ist eine engagierte Reporterin, die mit ihrem Einfühlungsvermögen und ihrer kreativen Schreibe überzeugt.

Das ‚Rock in Rautheim‘ ist Deutschlands größtes inklusives Metal-Festival, das trotz fehlender Charity-Absicht Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen zusammenbringt und Bands der deutschen Metal-Szene präsentiert. Das Event ‚Rock in Rautheim‘ ist keine Charity-Veranstaltung, sondern ein inklusives Metal-Festival. Der Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Braunschweig, Marco Spiller, ist ein Metal-Fan und treibende Kraft hinter dem Projekt. Das Festival begann vor gut zwanzig Jahren als Kantinenveranstaltung und wuchs durch die Beteiligung großer Bands und freiwilliger Helfer. Das Team erhielt den Niedersächsischen Inklusionspreis und positive Rückmeldungen von den Zuschauern. Das Festival ermöglicht Menschen mit Beeinträchtigungen, ein Metal-Festival zu erleben und setzt sich für Inklusion ein.

Das ‚Rock in Rautheim‘ zeigt, dass Inklusion und Metal-Festival zusammenpassen und sich gegenseitig ergänzen können. Es betont die Bedeutung von Inklusion in der Gesellschaft und die Kraft der Musik, um Menschen verschiedener Hintergründe zusammenzubringen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten