Dienstag, 23.07.2024

Tim Bendzko setzt in Braunschweig ein Zeichen für die Akzeptanz von Andersartigkeit

Tipp der Redaktion

Miriam Scholz
Miriam Scholz
Miriam Scholz ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrem breiten Wissen und ihrer Fähigkeit, komplexe Themen verständlich zu machen, beeindruckt.

Tim Bendzko tritt beim Demokratiefest in Braunschweig auf und begeistert die 2000 Fans. Er erinnert an seinen Überraschungshit ‚Nur noch kurz die Welt retten‘ und spielt ihn in einer druckvollen Club-Version. Des Weiteren plaudert er über seine Teilnahme an der TV-Show ‚Sing meinen Song‘ und betont die Bereicherung durch das Anderssein. Bendzko präsentiert auch seinen aktuellen EM-Song ‚Komm schon‘ und spielt kritische Songs wie ‚Wer rettet die Welt für mich‘ und ‚Kein Problem‘, die sich mit Umweltthemen und Promi-Klatsch befassen. Neben Bendzko treten auch die Bands Silent Radio, The Mix und Underrock sowie ein Blechbläser-Ensemble auf. Abschließend wird die Europa-Hymne angestimmt.

Das Demokratiefest auf dem Schlossplatz in Braunschweig wurde von Tim Bendzko und anderen Künstlern musikalisch bereichert. Bendzko spielte bekannte Hits und kritische Songs, teilte persönliche Anekdoten und betonte die kulturelle Bereicherung durch das Anderssein. Die Vielfalt der Bands und Künstler sowie die abschließende Europa-Hymne sorgten für eine beeindruckende musikalische Veranstaltung.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten