Mittwoch, 17.07.2024

Menschen aus überfluteter Unterführung durch Unwetter gerettet

Tipp der Redaktion

Clara Becker
Clara Becker
Clara Becker ist eine engagierte Journalistin, die sich mit Leidenschaft und Hingabe für soziale Themen einsetzt.

Schweres Unwetter in Nürnberg erforderte am vergangenen Abend zahlreiche Feuerwehreinsätze und Rettungsaktionen. Die Folgen des heftigen Starkregens waren vor allem in den tiefer gelegenen Bereichen der Stadt spürbar, als Tiefgaragen, Straßen und Keller in kurzer Zeit überflutet wurden. Dabei mussten mehrere Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen gerettet werden.

Die Feuerwehr Nürnberg berichtete von dramatischen Rettungsaktionen, bei denen unter anderem zwei Menschen aus einer gefluteten Unterführung gerettet wurden. Zusätzlich wurden fünf eingeschlossene Personen aus einer volllaufenden Aufzugskabine in Sicherheit gebracht. Glücklicherweise blieben alle geretteten Personen unverletzt. Rund 300 Einsätze wurden binnen drei Stunden von den Einsatzkräften bewältigt, wobei in Spitzenzeiten bis zu 550 Feuerwehrleute im Einsatz waren.

Die Bevölkerung wurde eindringlich vor lebensgefährlichen Situationen im überfluteten Bereich gewarnt. Die schnelle Reaktion und Effizienz der Feuerwehr und anderer Rettungskräfte bei der Bewältigung der Unwetterfolgen wurde gelobt. Gleichzeitig wurde eine Warnung vor lebensgefährlichen Situationen beim Befahren überfluteter Straßen ausgesprochen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten