Montag, 22.07.2024

Mexikanischer Taco-Imbiss wird mit Michelin-Stern ausgezeichnet

Tipp der Redaktion

Lukas Brandt
Lukas Brandt
Lukas Brandt ist ein talentierter Redakteur, der mit seiner Kreativität und seinem Gespür für spannende Geschichten überzeugt.

Ein bescheidener Taco-Imbiss in Mexiko-Stadt hat als erster seiner Art einen Michelin-Stern erhalten. Das Lokal ist klein und einfach gestaltet, bietet jedoch ehrliches und gutes Essen. Besitzer Mario Hernández ist stolz auf die Auszeichnung und fühlt sich dadurch verpflichtet, jeden Tag besser zu sein.

Das Taco-Lokal „El Califa de León“ in Mexiko-Stadt hat als erster seiner Art einen Michelin-Stern erhalten. Trotz einfacher und bescheidener Einrichtung wird für seine qualitativ hochwertigen, dünn geschnittenen Steak-Scheiben servierten Maisfladen ausgezeichnet. Das Lokal wurde 1968 von Mario Hernández‘ Eltern gegründet und wird heute von ihm betrieben, benannt nach dem berühmten Stierkämpfer Rodolfo Gaona. Das Lokal hat nur einige Stehplätze und keine Tische, bietet nur vier verschiedene Taco-Angebote und legt den Fokus auf Fleisch und Tortilla.

Besitzer Mario Hernández ist stolz auf die Auszeichnung und fühlt sich verpflichtet, jeden Tag besser zu sein. Die Geschichte des bescheidenen Taco-Lokals, das den Michelin-Stern erhält, sowie die Einstellung des Besitzers zur Verantwortung und kontinuierlichen Verbesserung sind inspirierend und zeigen, dass auch einfache Lokale mit Fokus auf Qualität und Authentizität große Anerkennung erhalten können.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten