Dienstag, 23.07.2024

Kanzlerfrage: Habeck oder Baerbock? Ein Favorit zeichnet sich ab

Tipp der Redaktion

Thomas Weber
Thomas Weber
Thomas Weber ist ein erfahrener Journalist, der sich durch seine tiefgehenden Analysen und seine präzise Berichterstattung auszeichnet.

Die Grünen diskutieren intensiv die K-Frage für die Bundestagswahl 2025. Im Mittelpunkt stehen dabei die Ambitionen von Annalena Baerbock und Robert Habeck, beide ehemalige Parteivorsitzende und aktuelle Regierungsmitglieder. Baerbock, die im Wahlkampf 2021 mit der Frauen-Karte punkten wollte, verpatzte diesen jedoch und übernahm anschließend den Posten der Außenministerin. Habeck, der gern Kanzlerkandidat geworden wäre, musste jedoch zurückstecken. Die jetzige Parteiführung präferiert eine interne Entscheidung ohne Urwahl. Besonders brisant: Baerbock und Habeck haben ein kompliziertes persönliches Verhältnis. Habeck wird von einigen als Favorit für die Kandidatur angesehen und erhielt bereits Unterstützung von Winfried Kretschmann, dem Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.

Die endgültige Entscheidung über die K-Frage für die Bundestagswahl 2025 zwischen Baerbock und Habeck steht noch aus. Dennoch zeichnet sich Habeck als Favorit ab und erhielt bereits Unterstützung von Winfried Kretschmann. Die politische Zukunft der Grünen bleibt spannend und wird mit großer Aufmerksamkeit verfolgt.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten