Samstag, 13.07.2024

Der Abschied von Eintrachts Abgänger wurde zu einer Farce

Tipp der Redaktion

Sophie Wagner
Sophie Wagner
Sophie Wagner ist eine aufstrebende Journalistin, die mit ihrer Neugier und ihrem Talent für spannende Reportagen begeistert.

Ein Abschiedsspiel zum Vergessen für vier Profis von Eintracht Braunschweig, die im Sommer den Verein verlassen. Die 0:5-Packung in Kaiserslautern statt eines erhofften positiven Abschlusses. Trotzdem haben die Blau-Gelben den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft.

Anton Donkor, Jan-Hendrik Marx, Maurice Multhaup und Niko Kijewski waren die vier Profis, die den Verein verlassen werden. Sie hatten die Chance, sich im abschließenden Spiel zu präsentieren, das jedoch 0:5 verloren ging. Trotz der Niederlage haben die Blau-Gelben den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft.

Trotz des enttäuschenden Abschiedsspiels haben die Spieler und der Verein das große Ziel des Klassenerhalts erreicht, was letztendlich positiv in Erinnerung bleiben wird.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten