Mittwoch, 17.07.2024

Deutsches WM-Aus: Schweiz besiegt Deutschland im Viertelfinale

Tipp der Redaktion

Miriam Scholz
Miriam Scholz
Miriam Scholz ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrem breiten Wissen und ihrer Fähigkeit, komplexe Themen verständlich zu machen, beeindruckt.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft erlebte ein bitteres Aus im Viertelfinale der Weltmeisterschaft, als sie gegen die Schweiz verlor. Mit einem Endergebnis von 1:3 verpasst Deutschland den Einzug ins Halbfinale und muss sich mit dem Viertelfinal-Aus zufriedengeben.

Nach einem starken Start und einer kurzen Phase des Drucks auf das Schweizer Tor konnten die deutschen Cracks den Sieg nicht für sich beanspruchen. Die Schweiz nutzte geschickt die Schwächen in der deutschen Abwehr aus und revanchierte sich für vergangene Niederlagen. Auch ein hartes Foul an JJ Peterka brachte Deutschland nicht den erhofften Vorteil, um die Niederlage zu verhindern.

Die Schweiz gewann das Viertelfinalspiel mit einem überzeugenden 3:1. Schlüsselspieler wie Nico Hischier und Roman Josi trugen maßgeblich zu den Toren bei und zeigten ihre Klasse auf dem Eis. Die derzeitigen Vize-Weltmeister aus Deutschland konnten dem Druck der Schweizer Nationalmannschaft letztendlich nicht standhalten und mussten sich geschlagen geben.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten