Montag, 22.07.2024

Eintrachts Hockey-Frauen sichern sich im Westen einen Punkt

Tipp der Redaktion

Felix Bauer
Felix Bauer
Felix Bauer ist ein politischer Journalist, der mit seiner tiefgehenden Analyse und seinem klaren Verständnis für politische Zusammenhänge überzeugt.

Die Hockeyfrauen von Eintracht Braunschweig haben nach Auswärtsspielen in Leverkusen und Bonn nur einen Punkt erzielt. Trotz tapferer Aufholjagden in beiden Spielen kehrten sie enttäuscht zurück. Trainer Jörg Schaller zeigt sich unzufrieden mit den Ergebnissen und fordert vollen Einsatz von seinem Team, um die Saisonziele zu erreichen.

Die Braunschweigerinnen holten lediglich einen Punkt aus den Spielen gegen RTHC Leverkusen und Bonner THV. Besonders ärgerte sich Trainer Schaller über die Leistung in den ersten Halbzeiten und die bittere Niederlage nach einem 0:3-Rückstand. Die Moral der Mannschaft wurde gelobt, aber die Niederlage in Bonn raubte die Freude. Schaller fordert vollen Einsatz, um das Ziel von 30 Punkten in der Tabelle zu erreichen und den vierten Platz im Klassement zu verteidigen. Dies entspricht dem vor Saisonbeginn gesetzten Ergebnisziel.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten