Dienstag, 23.07.2024

Fabio Pfohl fand es ziemlich leicht, als Verteidiger anstatt als Center zu spielen

Tipp der Redaktion

Felix Bauer
Felix Bauer
Felix Bauer ist ein politischer Journalist, der mit seiner tiefgehenden Analyse und seinem klaren Verständnis für politische Zusammenhänge überzeugt.

Fabio Pfohl, ein 28-jähriger Kreativspieler der Grizzlys Wolfsburg, hat kürzlich eine wichtige Entscheidung getroffen: Er wechselt von der Position des Mittelstürmers zur Verteidigung. Diese grundlegende Veränderung in seiner Spielweise sieht er als Herausforderung an und hat sie nicht zähneknirschend getroffen. Vielmehr betrachtet er die neue Rolle als Verteidiger als interessante Möglichkeit, seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Obwohl Pfohl bislang hauptsächlich im Angriff eingesetzt wurde, hat er bereits in den vergangenen Jahren Erfahrungen in der Defensive gesammelt, indem er immer mal wieder in dieser Position ausgeholfen hat.

Die Entscheidung für den Positionswandel wurde nicht durch seinen neuen Zweijahresvertrag diktiert, sondern stammt aus eigenem Antrieb. Pfohl betont, dass er die neue Herausforderung als Chance und nicht als Zurückstufung betrachtet. Er fühlt sich durch den Klub in seinem Vorhaben unterstützt und plant, von erfahrenen Verteidigern im Team zu lernen, ohne dabei sein Spiel grundlegend umzustellen. Die Umstellung auf eine defensivere Rolle bedeutet für Pfohl auch eine Verschiebung des Fokus auf weniger Fehler in der Defensive.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten