Samstag, 13.07.2024

Honsel und Ogunleye teilen sich das Podium in Marrakesch

Tipp der Redaktion

Sophie Wagner
Sophie Wagner
Sophie Wagner ist eine aufstrebende Journalistin, die mit ihrer Neugier und ihrem Talent für spannende Reportagen begeistert.

Deutsche Leichtathleten haben beim Diamond-League-Meeting in Marrakesch starke Leistungen gezeigt. Hochspringerin Christina Honsel und Kugelstoßerin Yemisi Ogunleye standen auf dem Podium und sicherten sich jeweils den zweiten Platz. Honsel überquerte eine Höhe von 1,91 Metern, während Ogunleye die Kugel auf 19,40 Metern stieß. Eine knappe Medaille verpasste Dreispringer Max Heß, der den vierten Platz belegte.

Die Abwesenheit von Konstanze Klosterhalfen, der Europameisterin über 5000 Meter, war spürbar, doch dennoch zeigten die deutschen Athleten beeindruckende Leistungen. Die Ergebnisse machen Hoffnung auf bevorstehende Wettkämpfe, darunter die Europameisterschaft in Rom und die Olympischen Spiele in Paris. Ohne Klosterhalfen präsentierten sich die deutschen Leichtathleten in vielversprechender Form und demonstrierten ihre Ambitionen für die kommenden Herausforderungen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten