Dienstag, 23.07.2024

Keine Ronaldo-Mbappé-Show, dennoch glücklicher Sieg für Frankreich

Tipp der Redaktion

Thomas Weber
Thomas Weber
Thomas Weber ist ein erfahrener Journalist, der sich durch seine tiefgehenden Analysen und seine präzise Berichterstattung auszeichnet.

Frankreich hat im dramatischen Elfmeterschießen gegen Portugal einen glücklichen Sieg errungen und sich somit einen Platz im Halbfinale gesichert. In einem zunächst torlosen und langweiligen Spiel, das erst nach einer Stunde Fahrt aufnahm, konnten weder Ronaldo noch Mbappé entscheidend zum Spielverlauf beitragen. Die hohen Transferwerte der Spieler auf dem Platz spiegelten sich jedoch in ihrer Leistung nicht wider.

Nach 120 Minuten, die ohne Tore endeten, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Portugal, angeführt von Cristiano Ronaldo, schied dabei unglücklich aus dem Turnier aus. Der junge Kylian Mbappé zeigte sich jedoch als potenzieller Nachfolger des portugiesischen Superstars.

Das Spiel verdeutlichte, dass auch Topstars wie Ronaldo und Mbappé nicht immer den Unterschied ausmachen können. Der glückliche Sieg von Frankreich setzt sie nun im Halbfinale gegen Deutschlandbezwinger Spanien ein. Möglicherweise markiert Cristiano Ronaldos Abschied von der Nationalmannschaft das Ende einer Ära.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten