Dienstag, 23.07.2024

Boeing steht nach Pannenserie vor weiteren Problemen

Tipp der Redaktion

Clara Becker
Clara Becker
Clara Becker ist eine engagierte Journalistin, die sich mit Leidenschaft und Hingabe für soziale Themen einsetzt.

Boeing steht nach einer Pannenserie vor weiteren Problemen mit der US-Regierung. Das Unternehmen hat eine Vereinbarung gebrochen, die auf die beiden tödlichen Abstürze von 737-Max-Flugzeugen folgte. Es könnten potenziell strafrechtliche Konsequenzen für das Unternehmen drohen.

Boeing hat eine Vereinbarung gebrochen, die darauf abzielte, strafrechtliche Konsequenzen zu verhindern. Bei den beiden Abstürzen von 737-Max-Flugzeugen starben insgesamt 346 Menschen. Boeing zahlte eine Strafe in Höhe von 243 Millionen Dollar. Die US-Regierung untersucht einen neuen Vorfall mit einem Boeing-Flugzeug. Die Luftfahrtbehörde FAA fordert Boeing auf, die Qualitätskontrollen zu verbessern.

Die US-Regierung prüft die Möglichkeit einer strafrechtlichen Verfolgung von Boeing aufgrund des Verstoßes gegen die Vereinbarung. Die Expansionspläne von Boeing zur Produktion von 737-Max-Flugzeugen ruhen vorerst, bis die Untersuchung abgeschlossen ist und die Qualitätskontrollen verbessert wurden.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten