Dienstag, 23.07.2024

EnBW beginnt mit dem Bau eines riesigen Windparks in der Nordsee

Tipp der Redaktion

Lukas Brandt
Lukas Brandt
Lukas Brandt ist ein talentierter Redakteur, der mit seiner Kreativität und seinem Gespür für spannende Geschichten überzeugt.

Der Energiekonzern EnBW hat den Bau des bisher größten Offshore-Windparks in der Nordsee angekündigt. Mit insgesamt 64 Windrädern soll der Windpark Strom für 1,1 Millionen Haushalte liefern und maßgeblich zur Vorantreibung der Energiewende beitragen.

Die geplante Installation von 960 Megawatt installierter Leistung wird den Windpark ‚He Dreiht‘ zu einem wichtigen Baustein in der Stromerzeugung machen. Die Anlage wird 85 km nordwestlich von Borkum und 110 km westlich von Helgoland errichtet. Die ehrgeizige Investitionssumme von rund 2,4 Milliarden Euro wird hauptsächlich von einem Konsortium aus Allianz Capital Partners, AIP und Norges Bank Investment Management getragen.

Die Nutzung von Windkraftanlagen der neuesten Generation des Herstellers Vestas, mit einem Rotor von 236 Metern Durchmesser und einer Fläche von 43.742 Quadratmetern, macht das Projekt technologisch besonders fortschrittlich. Zusätzlich wird die Anbindung ans Stromnetz mit Unterwasser- und Landkabeln von insgesamt 230 km Länge realisiert. Über 500 Mitarbeitende und mehr als 60 Schiffe sind an dem Bau beteiligt, was auch für die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region sorgt.

EnBW betont die Bedeutung von Offshore-Windparks für die Energiewende und setzt sich ehrgeizige Ziele für den Ausbau der erneuerbaren Energien. Das Unternehmen plant, das Ausbauziel bis 2030 zu erreichen, sieht jedoch die Notwendigkeit von Beschleunigung und Unterstützung, um dies zu realisieren. ‚He Dreiht‘ gilt als eines der größten Projekte der Energiewende und ist einer der ersten Offshore-Windparks ohne staatliche Förderung, was ein bedeutender Schritt in Richtung eines nachhaltigen und unabhängigen Energiemixes darstellt.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten