Dienstag, 16.07.2024

Spanien-Urlauber haben die Nachricht im Flugzeug gelesen

Tipp der Redaktion

Miriam Scholz
Miriam Scholz
Miriam Scholz ist eine vielseitige Journalistin, die mit ihrem breiten Wissen und ihrer Fähigkeit, komplexe Themen verständlich zu machen, beeindruckt.

Die Insolvenz des deutschen Reiseveranstalters FTI hat Tausende Urlauber auf Mallorca und den Kanaren festgehalten. Die Regierung von Mallorca arbeitet an Lösungen, um die betroffenen Touristen in ihren Hotels zu belassen, bis ein Rücktransport organisiert ist.

Etwa 30.000 FTI-Urlauber befinden sich auf Mallorca und den Nachbarinseln. 70-80% der Hotels an der Playa de Palma sind betroffen. Kunden aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden sind betroffen und sitzen auf dem Flughafen fest. Der Hotelverband warnt vor erheblichen Verlusten in der Branche.

Die Lage für betroffene Touristen ist unsicher, da bisher keine konkreten Lösungen zur Verfügung stehen. Die Insolvenz von FTI wird erhebliche wirtschaftliche Folgen für die Übernachtungsbranche auf den Inseln haben.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten