Montag, 22.07.2024

Bewohnbarer Planet theoretisch entdeckt

Tipp der Redaktion

Alexander Fischer
Alexander Fischer
Alexander Fischer ist ein erfahrener Reporter, der sich auf investigativen Journalismus und tiefgründige Recherchen spezialisiert hat.

Wissenschaftler haben einen theoretisch bewohnbaren Planeten namens Gliese 12b entdeckt. Der Planet ist kleiner als die Erde, aber größer als die Venus und umkreist einen kühlen roten Zwergstern in 40 Lichtjahren Entfernung. Er befindet sich in der bewohnbaren Zone eines Sterns, was flüssiges Wasser und möglicherweise Leben ermöglichen könnte. Allerdings ist der Planet unerreichbar für Menschen, da es etwa 225.000 Jahre dauern würde, ihn zu erreichen.

Gliese 12b ist ein erdgroßer Planet, der in der bewohnbaren Zone um einen kühlen roten Zwergstern kreist. Seine Oberflächentemperatur wird auf etwa 42 Grad Celsius geschätzt. Die Analyse seiner Atmosphäre und die Suche nach Wasser werden fortgesetzt. Die Entfernung von 40 Lichtjahren macht den Planeten für Menschen unerreichbar, da die schnellste Raumsonde etwa 225.000 Jahre brauchen würde, um ihn zu erreichen.

Die Entdeckung von Gliese 12b wirft spannende Fragen nach der Möglichkeit von Leben außerhalb unseres Sonnensystems auf. Gleichzeitig verdeutlicht sie die erheblichen technischen und zeitlichen Hürden, die einer tatsächlichen Erkundung und Besiedelung solcher Exoplaneten entgegenstehen.

Weitere Nachrichten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuelle Nachrichten